Meine Doktorarbeit in Bildern

6 thoughts on “Meine Doktorarbeit in Bildern

  1. Wow, sehr cooler und spannender Beitrag. Tolle Fotos, die einen echten Einblick geben. Bin gespannt wie es weitergeht! Aber jetzt habe sogar ich verstanden, was du da eigentlich ständig am See machst 😉

    Like

  2. Liebe Jana,
    toll, dass du deine Leser auf deine Promotionsreise mitnimmst – und dann auch noch so toll bebildert und leicht verständlich erklärt. Jetzt muss ich dich gar nicht mehr fragen, wie es mit deiner Diss. vorangeht, sondern kann es mir einfach anschauen 😉
    Viel Erfolg weiterhin. Du machst das großartig!

    Like

  3. Interessant! Und auch ich weiß jetzt, was du in deiner Doktorarbeit genau untersuchst (und brauche die nächsten Male nicht wieder nachzufragen;-)). Gibt’s eine Möglichkeit, die Ergebnisse auch auf die Eutrophierung der Meere zu übertragen? Das scheint ja auch ein immer größeres Problem zu werden… Auf jeden Fall gerne mehr!

    Like

    • Das stimmt, vor allem in manchen Küstenbereichen ist auch in Ozeanen Eutrophierung ein großes Problem (Stichwort Todeszone). Meine Ergebnisse kann man auch mit denen aus Ozeanen vergleichen, aber da die physikochemischen Bedingungen dort doch recht unterschiedlich sind und es eine andere mikrobielle Gemeinschaft und andere dominierende mikrobiologische Prozesse gibt, kann man viele Ergebnisse nicht direkt übertragen. Es ist aber immer spannend zu verstehen, wie unterschiedliche Ökosysteme funktionieren und inwiefern sie gleich bzw. unterschiedlich sind um auch deren globale Bedeutung einzuschätzen.

      Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s